Technikethik

Offshore-Windparks als Meeresbiotope

Führen künstliche Riffe am Fuß der Windräder in Offshorewindparks zu einem Ansteig der Arten? Meeresbiologen beobachten nach Ende der die Meeresbewohner belastenden Bauarbeiten einen Anstieg der lokalen Biodiversität, betonen jedoch gegenüber der ZEIT, dass eine Bewertung dieser Veränderungen heute noch nicht möglich ist.

Arne Manzeschke im "Zeit"-Interview über AAL und Technik in der Pflege

TTN-Mitarbeiter Arne Manzeschke gab der "Zeit" ein Interview, in dem er über "AAL" und Technik in der Pflege spricht.

Start des neues Webportals des Instituts TTN: Pflanzen. Forschung. Ethik.

Am 15. Januar 2013 startete unter www.pflanzen-forschung-ethik.de ein neues Webportal zur ethischen Diskussion moderner Pflanzenforschung. Das Streitthema "Grüne Gentechnik" wird ebenso behandelt wie auch andere Züchtungsverfahren.

Vortrag von Arne Manzescke: Mobil bis ins hohe Alter. Ethische Aspekte und Nutzerakzeptanz

PD Dr. Arnze Manzeschke hielt bei der Kick-off-Veranstaltung zu den Projekten aus der Bekanntmachung "Mobil bis ins hohe Alter – nahtlose Mobilitätsketten zur Beseitigung, Umgehung und Überwindung von Barrieren" in Berlin am 6. 9. 2012 einen Impulsvortrag zum Thema "Ethische Aspekte und Nutzerakzeptanz". Der Vortrag ist als PDF im Anhang abrufbar.

Arte-Dokumentation: "Welt ohne Menschen?"

Wird sich der Mensch mit Hilfe der sich rasant fortentwickelnden Technowissenschaften (Biotechnologie, Nanotechnologie, künstliche Intelligenz etc.) selbst abschaffen? Und wenn ja, in welcher Form? Wird die weitere Technisierung der Gesellschaft und menschlichen Lebenswelt in eine Epoche des von einigen gefeierten "Transhumanismus" führen, in der wir mit der Technik verschmelzen und so zu "besseren", körperlich und geistig leistungsfähigeren Menschen werden? Kündigt sich gar der  "Posthumanismus" an, die Ära der den Menschen überlegenen Maschinen?

Wie sieht die Mobilität der Zukunft aus?

Wie werden neue Formen von Mobilität den Menschen verändern? Im Standard-Interview geht der Stanford-Forscher Roland Benedikter der Frage nach, wie "Mobiliät" zuküntig aussehen kann. Müssen wir das Verhältnis von Körper und Geist neu denken, wenn das Bewusstsein zum Beispiel mit Hilfe von Gehirnimplantaten in Echtzeit über den Atlanktik reisen kann, der Körper sich aber nicht bewegt? Diese Zukunftsvisionen der "Stellvertretermobilität" kritisch in einem interdisziplinären Rahmen zu diskutieren, ist dem Wissenschaftler ein großes Anliegen.

Ethikunterricht für Roboter?

Neue Technologien werfen neue ethische Fragestellungen auf, wie man an der aktuellen Diskussion um "Moral für Roboter" beobachten kann. Wenn beispielsweise Maschinen  selbstständig Fahrzeuge steuern können, stellen sich neue Fragen für die Programmierer: Wie soll der Roboter in Situationen reagieren, in denen bespielsweise die Gefahr für Fußgänger gegen die Beschädigung anderer Fahrzeuge abgewogen werden muss? Fragen dieser Art erfordern eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Ingenieuren und Ethikern, wie der Artikel des Economists verdeutlicht.

Vortrag von PD Dr. Arne Manzeschke: Technologische Assistenz bei älteren Menschen und ihre ethische Bewertung

Datum: 
10. Juli 2012 - 18:15
Ort: 
Hauptgebäude der LMU, Raum M 210, Geschwister-Scholl-Platz 1 80539 München

Am 10. Juli 2012 hält Arne Manzeschke einen Vortrag zum Thema "Technologische Assistenz bei älteren Menschen und ihre ethische Bewertung" an der LMU München."

Veranstalter sind das Münchner Kompetenzzentrum Ethik (MKE) in Kooperation mit der Carl von Linde-Akademie der TU München und dem Institut Technik-Theologie-Naturwissenschaften (TTN) an der LMU.

Fraunhofer UMSICHT und Forschungsgruppe Umweltpsychologie der Universität des Saarlands: Akzeptanz von Biogasanlagen – Empfehlungen für die Praxis

In Deutschland existieren über 7000 Biogasanlagen. Das Betreiben der Anlagen verläuft dabei nicht immer frei von Konflikten. Fraunhofer UMSICHT und die Forschungsgruppe Umweltpsychologie der Universität des Saarlands befragten Anwohner, Anlagenbetreiber und Experten zu Image und Akzeptanz der Biogastechnologie. Daraus abgeleitet wurden Empfehlungen zur Förderung des konstruktiven Miteinanders beim Ausbau der Biogasnutzung in Deutschland. Die Broschüre steht kostenfrei zum Download zur Verfügung.

 
Inhalt abgleichen