Technikethik

Genmanipulierte Pflanzen: Warum die Farmer in den USA damit kein Problem haben

In den Vereinigten Staaten hat der Anteil genveränderter Organismen (GVO) am Mais, Soja- und Baumwollanbau in diesem Jahr erstmals 90 Prozent erreicht. In einem längeren Hinterartikel schildert der FAZ-Redakteur Jan Grossarth, warum die US-Farmer kein Problem damit haben, genmanipulierte Pflanzen von Monsanto, aber auch von anderen großen Saatgutunternehmen auf ihren Äckern anzubauen.

Induktionssysteme in Elektrobussen - Südkoreas Lösungsversuch eines großen Problems der Elektromobilität

Eine 24 Kilometer lange Strecke befahren die Elektro-Nahverkehrsbusse in der südkoreanischen Stadt Gumi und erproben dort seit einigen Tagen, wie einsatzreif die Technik eines Induktionssystems tatsächlich ist. Der nötige Ladevorgang der Akkus in den bisherigen Elektroautos über eine Ladestation soll dabei durch das passieren bestimmter Streckenabschnitte mit sogenannten Induktionsstreifen umgangen werden.

Podiumsdiskussion über AAL mir Arne Manzeschke: „Oma allein zu Hause – macht Technik ihr Leben sicherer?“

Datum: 
12. Juli 2013 - 18:00
Ort: 
Ausstellungsschiff MS Wissenschaft an der Anlegestelle der Neckar-Personen-Schifffahrt vor der Wilhelma in Stuttgart

Welche Rolle kann und soll Technik bei der zukünftigen Betreuung und Versorgung älterer und kranker Menschen übernehmen? Zu dem Gesprächsabend laden die Stuttgarter Zeitung und das Stuttgarter Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung ein. Als Experte wird u.a. Arne Manzeschke (Institut TTN) Rede und Antwort stehen. Die Moderation übernimmt StZ-Politikredakteur Michael Trauthig.

Institut TTN: Neuer Internationaler Universitätslehrgang "Organisationsethik"

Das Institut TTN beteiligt sich am neuen internationalen Universitätslehrgang "Organisationsethik". Er nimmt den wachsenden Bedarf nach organisierter kollektiver Verständigung in und zwischen Organisationen auf und bietet Instrumente und organisationsethische Modelle an, um mit Widersprüchen in und zwischen Organisationen gut umzugehen und Kulturen bewusster ethischer Reflexion zu schaffen.

In den Lehrgang fließen Kompetenz und Erfahrungen von drei Institutionen ein:

Fracking ja oder nein? - Debatte in der Katholischen Akademie in Bayern mit Prof. Dr. Markus Vogt

Was in Amerika schon jetzt eine angewandte Methode ist, wie gebundenes Gas und Öl aus Gesteinsschichten gewonnen werden kann, wird in Deutschland derzeit kontrovers diskutiert. Man verspricht sich eine vorläufige Lösung der Energieversorgungsproblematik einerseits, befürchtet jedoch gravierende Verunreinigungen und Beeinträchtigungen unserer Grundwasservorkommen andererseits. Prof. Dr.

Das Fairphone - Handyproduktion erstmals nachhaltig!?

Die Produktionskette von elektronischen Geräten, insbesondere von den immer leistungsfähigeren Smartphones, gehen oft auf Kosten von Menschen in wirtschaftlich armen aber ressourcenreichen Ländern. Bas van Abel, der Initiator des holländischen Projekts „Fairphone“ möchte unter ausschließlicher Verwendung „konfliktfreier Ressourcen“ dem nun entgegenwirken und plant das erste „faire Smartphone“. Sobald die ersten 5000 Bestellungen eingegangen sind, soll das Fairphone tatsächlich produziert werden.

Roboterethik als Gegenstück zur Tierethik?

Kate Darling, Wissenschaftlerin am Massachusetts Institute of Technology (MIT), fordert Roboterschutzgesetze, "um die Werte unserer Gesellschaft und uns selbst zu schützen". Voraussetzung dieser Forderung ist die auf Beobachtungen des Mitleides mit zerstörten Robotern gegründete Annahme, dass wir in technische Geräte unsere eigenen menschlichen Eigenschaften hineinprojezieren und somit mit dem Schutz der Roboter auch uns selbst schützen.

Interview mit Ferdi Schüth zur technologischen Machbarkeit der Energiewende

Der Chemiker und Energieexperte Ferdi Schüth spricht mit der FAZ über die technologische Machbarkeit der Energiewende und verschiedene Möglichkeiten, Strom zu erzeugen und zu speichern.

Offshore-Windparks als Meeresbiotope

Führen künstliche Riffe am Fuß der Windräder in Offshorewindparks zu einem Ansteig der Arten? Meeresbiologen beobachten nach Ende der die Meeresbewohner belastenden Bauarbeiten einen Anstieg der lokalen Biodiversität, betonen jedoch gegenüber der ZEIT, dass eine Bewertung dieser Veränderungen heute noch nicht möglich ist.

Arne Manzeschke im "Zeit"-Interview über AAL und Technik in der Pflege

TTN-Mitarbeiter Arne Manzeschke gab der "Zeit" ein Interview, in dem er über "AAL" und Technik in der Pflege spricht.

 
Inhalt abgleichen