Extern

Tagung "Widersprüche zwischen angewandten Ethiken?"

Datum: 
24. Oktober 2014 - 15:00 - 25. Oktober 2014 - 17:00

Hofgeismarer Forum, Ethik in den Wissenschaften, 24. – 25. Oktober 2014

Tagung "WIDERSPRÜCHE ZWISCHEN ANGEWANDTEN ETHIKEN?"

Datum: 
24. Oktober 2014 (All day) - 25. Oktober 2014 (All day)
Ort: 
Evang. Tagungsstätte Hofgeismar

Die angewandte Ethik ist ein seit Jahren boomendes Feld der Philosophie. Neue technische Möglichkeiten und wissenschaftliche Erkenntnisse führen zur Ausrufung immer wieder neuer Bereichsethiken. Gelegentlich "entdeckt" auch eine Berufsgruppe eine eigenständige Berufsethik. Oft haben aber lebensweltliche Probleme multiple ethische Dimensionen, so etwa das Doping, das "Sportethik" wie "Medizinethik" und "Wirtschaftsethik" berührt.

Podiumsdiskussion: Braucht Deutschland Synthetische Biologie zur Verbesserung der personalisierten Medizin?

Datum: 
9. Juli 2014 - 17:00 - 19:00
Ort: 
LMU-Biozentrum Martinsried

Das iGEM Team veranstaltet nächste Woche (09.07. 17.00 Uhr) im Biozentrum der LMU eine Podiumsdiskussion zum Thema "Braucht Deutschland Synthetische Biologie zur Verbesserung der Medizin?". Die Veranstaltung ist für alle Interessierten offen. Details zu Diskutanten und Ablauf finden Sie im Flyer (s.u.).

Marsilius-Akademie Heidelberg - Summerschool im Kurhaus Trifels

Datum: 
1. September 2014 (All day) - 5. September 2014 (All day)
Ort: 
Kurhaus Trifels Seminarhotel

Spätestens mit der ersten Herstellung einer Bakterienzelle durch ein synthetisch erzeugtes Genom im Labor von Craig Venter ist die Synthetische Biologie ins Bewusstsein der Öffentlichkeit getreten und hat seitdem eine eminente Popularisierung erfahren. Konzeptionell kann die Synthetische Biologie als konsequente  Weiterentwicklung eines evolutions-biologischen Ansatzes der Systembiologie gelten, der biologische Systeme in vitro gezielt nutzen, modifizieren und kombinieren möchte (Evolution im Reagenzglas).

Vortrag von PD Dr. Arne Manzeschke: „Gutes Sterben als Teil eines guten Lebens. Ethische Anmerkungen und Verunsicherungen.“

in
Datum: 
5. April 2014 - 10:30
Ort: 
Hospizverein Coburg

Im Rahmen der 16. Hospizklausur des Hospizvereins Coburg zum Thema „Suizid. Recht auf Selbstbestimmung zum Lebensende?“ hält PD Dr. Arne Manzeschke einen Vortrag zum Thema „Gutes Sterben als Teil eines guten Lebens. Ethische Anmerkungen und Verunsicherungen.“

Habilitationsvortrag von TTN-Mitglied Dr. Eberhard Schnebel

Datum: 
3. Februar 2014 - 12:00 - 16:00
Ort: 
F107 im Hauptgebäude am Geschwister Scholl Platz, LMU München

Podiumsdiskussion über AAL mir Arne Manzeschke: „Oma allein zu Hause – macht Technik ihr Leben sicherer?“

Datum: 
12. Juli 2013 - 18:00
Ort: 
Ausstellungsschiff MS Wissenschaft an der Anlegestelle der Neckar-Personen-Schifffahrt vor der Wilhelma in Stuttgart

Welche Rolle kann und soll Technik bei der zukünftigen Betreuung und Versorgung älterer und kranker Menschen übernehmen? Zu dem Gesprächsabend laden die Stuttgarter Zeitung und das Stuttgarter Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung ein. Als Experte wird u.a. Arne Manzeschke (Institut TTN) Rede und Antwort stehen. Die Moderation übernimmt StZ-Politikredakteur Michael Trauthig.

Einladung zur Podiumsdiskussion: Gibt es eine Zukunft ohne Müll?

in
Datum: 
8. Mai 2013 - 18:15
Ort: 
Center for Advanced Studies der Ludwig-Maximilians-Universität München, Seestraße 13 80802 München

In Deutschland ist das Müllaufkommen in den letzten Jahren trotz zunehmenden Wirtschaftswachstums zurückgegangen, die Recyclingquote von Verpackungen hat sich in den letzten zehn Jahren sogar auf nahezu 80 Prozent verdoppelt. Abfall ist für einige Experten ökologisch wünschenswert, weil er Energie enthält und diese wiedergewonnen werden kann.

Zu Ethik und Organisation der Organspende

Datum: 
22. Januar 2013 - 19:00 - 21:30

Die Evangelische Akademie Tutzing diskutiert am Dienstag, dem 22. Januar 2013 unter dem Titel "Organe organisieren?" das aktuelle Thema "Transplantation und Organspende". Vortragende sind Dr. Thomas Breidenbach und Prof. Dr. Georg Marckmann. Zeit: 19 Uhr in der Evangelischen Akademie Tutzing. Der Eintritt ist frei.

Internationale Konferenz: "Patient organizations, health movements and medical research“

Datum: 
10. Mai 2012 - 10:30 - 12. Mai 2012 - 13:00
Ort: 
Universität Augsburg / Conference Center Zeughaus

Vom 10.-12. Mai 2012 veranstaltet das Forschungsprojekt „Partizipative Governance der Wissenschaft“  (PD Dr. Peter Wehling und Dr. Willy Viehöver; Universität Augsburg) im Augsburger Zeughaus (Zeugplatz 4, 86150 Augsburg) die dreitägige internationale Konferenz "Patient organizations, health movements and medical research. Varieties, effects and future of civil society engagement in science, technology development and research policies".

 
Inhalt abgleichen