Institut TTN: Neuer Internationaler Universitätslehrgang "Organisationsethik"

Das Institut TTN beteiligt sich am neuen internationalen Universitätslehrgang "Organisationsethik". Er nimmt den wachsenden Bedarf nach organisierter kollektiver Verständigung in und zwischen Organisationen auf und bietet Instrumente und organisationsethische Modelle an, um mit Widersprüchen in und zwischen Organisationen gut umzugehen und Kulturen bewusster ethischer Reflexion zu schaffen.

In den Lehrgang fließen Kompetenz und Erfahrungen von drei Institutionen ein:

• Das Institut für Palliative Care und OrganisationsEthik der IFF-Fakultät Wien Universität Klagenfurt | Wien Graz
• Das Interdisziplinäre Institut für Ethik im Gesundheitswesen der Stiftung Dialog Ethik, Zürich
• Das Institut Technik · Theologie · Naturwissenschaften (TTN) an der Ludwig-Maximilians-
Universität München

Der Universitätslehrgang kombiniert Präsenzlehrveranstaltungen mit Elementen des Selbststudiums (Online-Plattform). In den Präsenzmodulen werden Inhalte mitdem Hintergrundwissen der Teilnehmenden in Beziehung gesetzt. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, im Rahmen des Lehrgangs Projekte zu bearbeiten oder eigene zu entwickeln. Die Lehrveranstaltungen werden auch
projektberatend angelegt.

AdressatInnen

Der Universitätslehrgang richtet sich an Verantwortliche und Engagierte für die Themen Ethik, Werte, Organisationsentwicklung in Organisationen des Gesundheits-, Bildungsund Sozialsystems – also an Leitungs- und Führungskräfte bzw. InhaberInnen entsprechender Stabsstellen in den Organisationen, an Ärzte und Ärztinnen, Pflegepersonen, SeelsorgerInnen und Angehörige anderer Berufe und Disziplinen, die bereits Erfahrung mit Ethik (in Beratung, interner Konzeptentwicklung, Lehre/Forschung …) haben oder sich in dieser Richtung qualifizieren wollen.

Alle Informationen finden Sie in der PDF-Datei im Anhang.

AnhangGröße
Organisationsethik.pdf1.34 MB