TTN-Podiumsdiskussion zur Ethik der Gen- und Stammzelltherapie im CAS/LMU

Die Publikation der Studie "Biomedizinische Eingriffe am Menschen. Ein Stufenmodell zur ethischen Bewertung von Gen- und Stammzellmedizin" war Anlass für ein Podiumsgespräch, zu dem das Institut  TTN  gemeinsam mit dem Center for Advanced Studies (CAS) der LMU am 9. Juli 2009 eingeladen hatte.

Neben der Fallstudie, die in zahlreichen Diskussionen eines interdisziplinär zusammengesetzten Arbeitskreises von Naturwissenschaftlern, Medizinern, Juristen, Philosophen und Theologen erarbeitet wurde, standen auch neueste Tendenzen der Stammzellforschungen und ihre Chancen und Probleme für die Medizin zur Debatte.

Podiumsteilnehmer

Auf dem Podium, das von Michael Zichy moderiert wurde, diskutierten: Patrick Cramer Direktor des Genzentrums der LMU, Jörg Hacker, Präsident des Robert-Koch-Instituts, Christian Kupatt, Oberarzt an der Medizinische Klinik und Poliklinik I der LMU und der evangelische Theologe Trutz Rendtorff, Mitglied der Bioethikkommission der Bayerischen Landesregierung.

>> Weiterlesen

 

Impressionen