Forschungspolitik: Neue wissenschaftliche Expertise für die EU

Nachdem der Posten der wissenschaftlichen Chefberaterin der EU Kommission im letzten Jahr gestrichen wurde, soll nun ein neues, unabhängiges Expertengremium, bestehend aus sieben Wissenschaftlern, die Beratungsfunktion übernehmen. In Wissenschaftskreisen wird dieser Vorstoß angesichts der starken Interdependenz von Forschung und Politik grundsätzlich begrüßt. Hinsichtlich des Aufbaus und der Befugnisse der neuen Beratungsebene bleiben bisher jedoch noch viele Fragen offen.