"Sind Sie bereit?" - Neuregelung der Organtransplantation in Deutschland

Datum: 
7. Februar 2013 - 19:00
Ort: 
Evangelische Stadtakademie München

Von 2013 an wird jeder Bundesbürger ab 16 Jahren in regelmäßigen Abständen durch seine Krankenkasse gefragt werden, ob er zur Organspende bereit ist. Damit soll die Spenderbereitschaft erhöht werden.

Wie aber verhalten sich das Zögern der Menschen und das Drängen des Medizinsektors zueinander? Warum halten viele Menschen Organspende für ethisch richtig - und haben dann doch keinen Spenderausweis? Sind es irrationale Gründe? Sind es ungeklärte Fragen, was im Sterben wirklich passiert? Ist es Misstrauen in das System der Transplantationsmedizin? Was ist ein guter Umgang mit Sterben und Tod im Blick auf Organtransplantation?

Auf dem Podium diskutieren

  • Dr. med. Thomas Binsack, Innere Medizin und Palliativmedizin, Krankenhaus der Barmherzigen Brüder München
  • Dr. med. Dipl.-Biol. Thomas Breidenbach, Geschäftsführender Arzt der Deutschen Stiftung Organtransplantation
  • Prof. Dr. Traugott Roser, Theologe, Professur für Spiritual Care, LMU
  • Sibylle Storkebaum, Dipl. Psychologin, Transplantationszentrum der LMU, Campus Großhadern
  • Moderation: PD Dr. Arne Manzeschke, Fachstelle Ethik und Anthropologie in der Medizin, Institut TTN

> Zur Online-Anmeldung

Die Veranstaltung wird in Kooperation der Evangelischen Stadtakademie München, dem SZ Gesundheitsforum und dem Institut TTN durchgeführt.