Personalisierte Medizin - Große Hoffnung oder gutes Marketing?

Datum: 
29. Januar 2013 - 19:00
Ort: 
Evangelische Stadtakademie München

Der Begriff Personalisierte Medizin markiert eine neue Richtung der medizinischen Forschung. Er ist noch nicht scharf definiert, sondern beschreibt ein Feld von pharmazeutischen, medizintechnischen und informationstechnologischen Ansätzen.

In der öffentlichen Wahrnehmung könnte mit ihm eine verstärkte Zuwendung zum einzelnen Patienten verbunden werden. Zu Recht? Bei diesem Gesundheitsforum soll es darum gehen zu erfahren und zu diskutieren, welche Konzepte in der heutigen Forschung unter dem Begriff verhandelt werden und wie sie medizinisch, technisch, ökonomisch und ethisch einzuschätzen sind.

Auf dem Podium diskutieren

  • Prof. Dr. Wolfgang Hiddemann, Onkologie, LMU
  • Dr. Cord Schlötelburg, Geschäftsführer der DGBMT - Deutsche Gesellschaft für Biomedizinische Technik im VDE
  • Prof. Dr. med. Franz Porzsolt, Gesundheitsökonomie/Klinische Ökonomik, Universitätsklinikum Ulm
  • PD Dr. Arne Manzeschke, Ethik und Anthropologie im Gesundheitswesen, Institut TTN München
  • Moderation: Dr. Jeanne Rubner, Redaktionsleiterin Wissenschaft und Bildungspolitik beim BR-Hörfunk

> Zur Online-Anmeldung

Die Veranstaltung wird in Kooperation der Evangelischen Stadtakademie München, dem SZ Gesundheitsforum und dem Institut TTN durchgeführt.