TTN gratuliert Herwig Grimm zur Professur für Ethik in der Mensch-Tier-Beziehung am Messerli Forschungsinstitut an der Universität Wien

Zur großen Freude des Instituts und Vereins TTN tritt der langjährige Mitarbeiter Herwig Grimm eine Professur am neu gegründeten Messerli-Institut für Ethik in der Mensch-Tier-Beziehung an der Universität Wien an.

Herwig Grimm war von 2004 bis 2011 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am TTN beschäftigt und hat durch seine engagierte Arbeit den Erfolg und die Ausrichtung des Instituts in dieser Zeit maßgeblich mitgeprägt. Seine Forschung setzte sich u.a. mit der Problem- und anwendungsorientierten Tierethik und Methodenfragen der anwendungsorientierten Moralphilosophie auseinander. Seine 2010 bei Mohr Siebeck erschienene Dissertation trug den Titel: "Das moralphilosophische Experiment. John Deweys Theorie der Forschung als Modell für die anwendungs- und problemorientierte Tierethik".

Das Messerli Forschungsinstitut wurde 29. März 2012 feierlich eröffnet. TTN wünscht Herwig Grimm, der dem Institut und dem Verein verbunden bleiben wird, alles Gute für seine Arbeit in Wien.

Über das Messerli Forschungsinstitut

Das Messerli Forschungsinstitut wurde durch die Unterstützung der Messerli-Stiftung (Schweiz) unter Federführung der Veterinärmedizinischen Universität Wien in Kooperation mit der Medizinischen Universität Wien und der Universität Wien gegründet. Es widmet sich der Erforschung der Mensch-Tier-Beziehung und ihrer Grundlagen in den Bereichen Ethik, vergleichende Medizin sowie Kognition und Verhalten von Tieren.

Dabei zeichnet es sich durch einen breiten interdisziplinären Zugang (Biologie, Humanmedizin, Veterinärmedizin, Philosophie, Psychologie, Rechtswissenschaft) und eine starke internationale Ausrichtung aus. Die Forschungsergebnisse tragen dazu bei, den vertretbaren Umgang mit Tieren stetig zu verbessern. Damit übernimmt das Messerli Forschungsinstitut auch den gesellschaftlichen Auftrag, Menschen auf wissenschaftlicher Basis in ihrer Verantwortung gegenüber Tieren zu unterstützen und weiterzubilden.