Geschichte

Gründung

Am 12. Mai 1992 gründeten renommierte Vertreter von Kirche, Naturwissenschaften und Wirtschaft den Verein TTN, der sich die Förderung des Dialogs zwischen Technik, Theologie und Naturwissenschaften zum Ziel setzte. Der Verein fungiert als Trägerverein eines Instituts, das sich mit ethischen Problemstellungen und der theologischen Reflexion bei der Entwicklung von Technologien,  der naturwissenschaftlichen Forschung und der gesellschaftlichen Herausforderungen für die Wirtschaft befasst.

Vor allem junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus unterschiedlichsten Disziplinen sollen die Gelegenheit erhalten, an diesem Institut interdisziplinär zu forschen und dabei mit Mentoren und Begleitern in Kontakt zu kommen. Verein und Institut verstehen sich seitdem als ein Forum, auf dem Interessierte aus  verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen und Praxiskontexten bei ethisch sensiblen Fragestellungen miteinander in einen vertrauensvollen und offenen Dialog eintreten können. Eine kurze Darstellung der Arbeit des Instituts ist auch in einem Artikel nachzulesen, den der TTN-Geschäftsführer Dr. Stephan Schleissing für die Juni-Ausgabe 04/2015 der Zeitschrift BIOspektrum verfasst hat.

Impulsgeber Evangelisch-Lutherische Kirche

Von Anfang an war die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern ein starker Impulsgeber und Unterstützter der Gründung von Verein und Institut TTN. Die Expertisen und Netzwerke einer wissenschaftlich ausgewiesenen Beratungseinrichtung sollen ihr dazu dienen, sich zu aktuell drängenden Technologie- und Wissenschaftsfragen qualifiziert äußern zu können. Darum versteht sich TTN nicht nur als ethischer Dienstleister von Akteuren und Institutionen im technischen, naturwissenschaftlichen und wirtschaftlichen Kontext, sondern auch als "Think Tank" auf dem Feld protestantischer Ethik.

An der Ludwig-Maximilians-Universität München

Der Senat der Ludwig-Maximilians-Universität München verlieh dem gegründeten Institut Technik-Theologie-Naturwissenschaften, TTN, am 17. September 1993 zunächst auf Zeit, am 8. Februar 1996 schließlich auf Dauer den Status eines An-Instituts der LMU München und damit den offiziellen wissenschaftlichen Status innerhalb der Ludwig-Maximilians-Universität München.

 

 

Ehemalige Geschäftsführer

Erhard Ratz

 

 

1993 – 1997: Kirchenrat Erhard Ratz

 

 

 

 

 

 

 

 

1997 – 2008: Kirchenrat Dr. Roger J. Busch

 

 

 

 


Ehemalige Vorsitzende des Trägervereins





1992 – 1998: Prof. Dr. Ernst-Ludwig Winnacker

 

 

 

 


 

 

1998 – 2003: Prof. Dr. Trutz Rendtorff

 

 

 

 

 

2003 – 2007: Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Graf