christian.dürnberger's blog

Computerspiele für eine bessere Welt? Computerspiele und (Natur)Ethik jenseits von Gamification und Serious Games

Computerspiele sind längst kein Nischenphänomen mehr, sondern Teil der Alltagskultur. Ob ihrer komplexen Handlungen und meisterhaften Erzählungen gelten sie mehr und mehr als eigenständige Kunstform.

Grüne Gentechnik - ein verantwortbarer Beitrag zur Bekämpfung des weltweiten Hungers?

Zum Thema "Grüne Gentechnik - ein verantwortbarer Beitrag zur Bekämpfung des weltweiten Hungers?" luden die Hochschule für Philosophie München, das Bistum Speyer und das Heinrich Pesch Haus zu einem Expertengespräch am 26. Februar 2014 nach Ludwigshafen ein.

Ist besseres Argumentieren in der Gentechnikdebatte möglich?

Die im Folgenden vorgelegte kurze Guideline entstammt der ethischen Begleitforschung im Rahmen des Bayerischen Forschungsverbundes ForPlanta. Inhaltlich verantwortlich zeichnet Christian Dürnberger, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule für Philosophie und am Institut TTN. Kommentare, Kritik und Ergänzungen erwünscht.

Präsentation "Konflikt-Tool Grüne Gentechnik": Eine Strukturierung gentechnikkritischer Argumente

Die Debatte um den Einsatz von Gentechnik in der Landwirtschaft wird mittlerweile seit Jahrzehnten intensiv, kontrovers und emotional geführt. Worüber aber wird tatsächlich gestritten? Wie lässt sich der Konflikt beschreiben und strukturieren?

Interview mit Dr. Bernhard Widmann: Über gesellschaftliche Konflikte und Chancen von Bioenergie und das "Lebens-Mittel" Energie

Dr. Bernhard Widmann ist Leiter des Technologie- und Förderzentrums (TFZ) Straubing und Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Vereins TTN.

Umgang mit der Informationsflut: Von einer Kultur des Rückzugs aus der Vernetzung

Die Coverstory des aktuellen "Spiegel" "Ich bin dann mal off"  widmet sich der gefährdeten Kunst des Müßigganges im Zeitalter digitaler Medien: Via Handys und Smartphones immer und überall erreichbar sein zu müssen - diese stete Vernetzung mit Arbeit und Freunden stellt sich im alltäglichen Leben nicht nur als Segen und Chance, sondern auch als Belastung und Verhängnis heraus.

Ethische Überlegungen zur Debatte um Hartz IV: Kein Anrecht auf Computer?

Das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen hat am 11. Mai 2010 entschieden, dass Hartz-IV-Empfängern kein Geld für die Anschaffung eines Computers zusteht. Es ging um den Fall einer Klägerin aus Minden, die von der zuständigen Stelle einen PC bezahlt haben wollte mit dem Argument, in der Mehrzahl der Haushalte gebe es einen Computer.

Klimawandel und Energiewende – Dringlichkeit der Forschung und Frage der Gerechtigkeit

Der Klimawandel und die Energiewende war Thema der Herbsttagung des Politischen Clubs der Evangelischen Akademie Tutzing vom 13. bis 15. November 2009. Unter der Leitung von Hans Eichel, Bundesminister a.D., diskutierten hochrangige Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft, unter ihnen Andris Piebalgs, EU-Kommissar für Energie, über die zentralen Fragen gegenwärtiger wie zukünftiger Energiepolitik.

Demokratisierung durch Technik? Die Twitter-Revolution im Iran und ihre Folgen

Über ein Monat ist vergangen, seit die Welt auf die Unruhen im Iran blickte und über die Bedeutsamkeit des Internets für den Widerstand staunte: Die Opposition organisierte sich per Blogging-Plattformen wie "Twitter", Bilder und Videos des Aufstands fanden über YouTube oder Facebook rasende Verbreitung. Die iranischen Machthaben wirkten angesichts der mobilen, vernetzten Informationsflut – machtlos.

 
Inhalt abgleichen